Die Tierheime in der Schweiz sind voll. Voll von Tieren, die auf ein neues zu Hause warten. Ja, meistens ist es ein neues Zuhause. Sie wurden abgeschoben, abgestellt oder abgegeben, weil sie nicht mehr in den Lebensrahmen des Menschen passten. Manchmal sind es familiäre Gründe. Menschen sterben oder Paare trennen sich und beide gehen wieder einem Beruf nach. Hier kann man den Weg ins Tierheim etwas besser nachvollziehen.

Ein grosser Teil der Tiere landet aber im Tierheim, weil ihre Vorbesitzer sie nicht mehr wollen. Sie passen nicht ins Ferienkonzept, sind nicht mehr das süsse Tierbaby, waren nicht das, was sich der Mensch vorgestellt hat oder die Menschen kommen mit den Tieren nicht klar, weil sie sie nicht verstehen. Wie eine Ware werden diese Tiere abgeschoben. Dann gibt es noch die Tiere, welche vom Tierschutz beschlagnahmt werden, weil sie entweder misshandelt, gequält oder vernachlässigt wurden.

Ändern kann ich daran nichts. Es sind Tatsachen, die sich bei Tieren aber auch bei Menschen abspielen. Alle Lebewesen leben ihr Leben, welches ihnen aus was für Gründen auch immer so vorbestimmt ist.

Was ich aber tun kann, ist, das zuweilen unachtsame Verhalten der Menschen ins Bewusstsein zu rufen. Tiere sind Lebewesen und keine Wegwerfware. Sie besitzen eine Seele, genau gleich wie wir Menschen auch. Auch wenn sie kleiner oder schwächer sind als wir, heisst das nicht, dass sie respektlos oder verantwortungslos behandelt werden dürfen.

Wer ein Tier in seine Obhut nimmt, sollte sich vorher bewusst sein, dass er ein Lebewesen mit einer Seele aufnimmt. Egal wie klein dieses Wesen ist. Der Mensch trägt eine Verantwortung.

Ein Tier muss immer artgerecht gehalten werden. Sich über die Lebensweise, Bedürfnisse und Pflege der Tiere vor einer Adoption zu informieren, ist ein MUSS.

Man sollte sich auch immer bewusst sein, dass nicht immer alles Friede, Freude, Eierkuchen ist mit einem Lebewesen, welches einfach anders ist als der Mensch. Man lebt ja schliesslich zusammen. Wenn man aber die täglichen Herausforderungen gemeinsam mit den Tieren löst, kann man wachsen und lernen. Ein Lebewesen abzuschieben, nur weil es gerade schwierig wird oder es nicht mehr ins Konzept passt, sind sehr niedrige Beweggründe.

Ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass die Menschen achtsam gegenüber diesen Lebewesen werden und dass alle Tierheim-Tiere bald ein schönes neues Zuhause finden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.