Die Stiftung Pro Bartgeier konnte den Bartgeier in der Schweiz erfolgreich ansiedeln. Er fliegt wieder! Fast wäre er für immer aus unseren Bergen verschwunden. Das erfolgreiche Auswilderungsprojekt bringt diesen Majestätischen Greifvogel wieder zurück. Mit einer Flügelspannweite von 2,7 m gleitet er durch die Lüfte.

Ein Männchen schlüpfte im Tierpark Goldau, ein weiteres Männchen in Spanien und ein Weibchen in Tschechien. Die drei Tiere wurden zuerst im Tierpark Goldau an einander gewöhnt und dann Anfang Juni im Calfeisental ausgewildert.

Der Bartgeier ist ein Aasfresser. Interessant sind für ihn Huftiere wie Rehe, Hirsche, Gämsen oder Steinböcke. Am liebsten mag er deren Knochen. Ohne Problem kann er Stücke in der Grösse von 25 cm schlucken.

Wer mehr über diesen interessanten Vogel erfahren möchte, hier ist ein interessanter Link

http://www.wild.uzh.ch/bg/index.htm

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.