Monatsarchive: Februar 2011

Wissenschaftler haben erforscht dass…

…nicht nur Zugvögel, sondern auch Füchse sich am Magnetfeld der Erde zu orientieren scheinen. Wenn sie auf ein Beutetier zuspringen, dann weisen ihnen die Magnet-Feldlinien den Weg zum Jagderfolg.

Die Füchse gehen bei der Mäusejagt ähnlich vor wie Katzen. Die Forscher haben nun herausgefunden, dass sie einen grösseren Jagderfolg haben, wenn sie in Nord-Süd-Richtung springen. Sie vermuten auch, dass sie sich mit Hilfe von spezieller Photorezeptoren in den Augen orientieren können (ähnlich wie die Zugvögel).

Vor allem im Schnee oder bei hoher Vegetation seien bei einer nördlichen Ausrichtung über 80 % der Sprünge erfolgreich.

Ob das so ist, ich weiss es nicht, ich habe es nicht erforscht. Ich beobachte lediglich ab zu einen Fuchs und finde sie sehr faszinierende Wesen.

Wie die Füchse im Winter jagen zeigt dieses Video. Meine Katzen machen im Winter jedenfalls nicht solche Kopfsprünge in den Schnee. Sie verzichten auf Mäusefutter und ziehen sich zurück in die warme Stube ;-).