Allgemein

Der Blog im Blog

  • Seite 1 von 2
  • 1
  • 2
  • >

Ich weiss, es ist ein altes Thema und doch beschäftigt es die Gemüter alle Jahre wieder. Was sind meine Erfahrungen nach Silvester? Es kommen immer sehr viele Anfragen bezüglich Kommunikation von vermissten Tieren. Nichttierhalter interessiert das wenig. Was ich nicht verstehen kann, ist, wenn sich Tierhalter an den Knallerein beteiligen. Wie beobachten sie wohl ihre Tiere. Wie gross ist ihr Verständnis überhaupt zu den Tieren? Warum haben sie überhaupt Haustiere?

Dieses Jahr war es in unserem Dorf besonders schlimm. Bereits am Nachmittag haben die Kinder begonnen, Knaller loszulasen. Es hörte nicht mehr auf bis nach Mitternacht. Nein keine Feuerwerke, lediglich die dumpfen Knaller, die die Häuser erben lassen. Ich fühlte mich wie im Krieg, obwohl gar kein Krieg ist. Ist schon paradox. Es gibt bestimmt sehr viele Menschen, welche sich wünschen würden, dass die Knallerei in den Kriegsgebieten aufhören würde. Hier geht es uns so gut, dass wir haufenweise Geld in sinnlose Knallkörper stecken. Anders kann ich es nicht ausdrücken, wenn ich die Abfallberge am nächsten Tag gesehen habe…

 

 
Orang Utan gehören wie die Gorillas und Schimpansen zu den Menschenaffen. Im Gegensatz zu ihnen leben sie als Einzelgänger und hoch oben in den Kronen von Bäumen. In freier Wildbahn gibt es sie noch auf Sumatra und Bormeo. Der Sumatra Orang Utan gilt vom Aussterben bedroht, der Bormeo Urang Utan gilt als vom Aussterben stark gefährdet. Der Orang Utan kennt keine natürlichen Feinde, mit Ausnahme des Menschen. Ich finde es besonders traurig, dass ich das hier so niederschreiben muss.

Die letzten beiden Wochen haben mich von zwei verschiedenen Seiten Informationen über den Orang Utan erreicht. Ich möchte auf die unschönen Details an dieser Stelle verzichten. Wer sich gerne über Projekte zur Erhaltung des Orang Utans informieren möchte, hier sind ein paar Links erwähnt:

…was für ein Meisterwerk. Ich bin diese Woche auf dieses Video gestossen. Es hat mich mit seiner Schönheit in seinen Bann gezogen. Für mich symbolisiert der Film Lebensfreude, Kraft und Reinheit. Passend dazu ist das Zitat von Albert Schweitzer:

Ethik bedeutet,
dass es selbstverständlich ist,
allem Leben die gleiche Achtung zu schenken,
wie dem eigenen Leben.

 

Viel Spass beim Video

Schauen Sie sich doch diesen wunderschönen Film an.

 

 

So sanft können Pitbulls sein. Schade was der Mensch aus diesen Hunden gemacht hat.

In der Schweiz ist eine Organisation geschaffen worden, welche den Tierheimen Unterstützung bei der Platzierung von Listenhunden bietet http://www.listenhunde-hilfe.ch/vermittlung.html. Wer einem dieser Hunde eine zweite Chance geben will…

Kein Hund ist ein „Kampfhund“. Schlussendlich ist jeder Hund das Resultat, was der Mensch aus ihm gemacht hat.

 

Ein Mann schrieb einen Brief an ein kleines Hotel in einer Stadt in Midwest um seine Ferien zu planen. Er schrieb: Ich würde sehr gerne meinen Hund mitnehmen. Er ist sehr gepflegt und sehr brav. Darf ich ihn im Zimmer bei mir haben, während der Nacht?

Eine sofortige Antwort kam vom Hotelbesitzer, er schrieb: Ich arbeite nun schon seit vielen Jahren in diesem Hotel. In dieser Zeit hat noch nie ein Hund Handtücher, Bettwäsche, Silberbesteck oder Bilder von der Wand gestohlen. Ich musste noch nie einen Hund … weil er mitten in der Nacht betrunken oder auffällig war. Und ich hatte noch nie einen Hund der ging ohne die Rechnung zu bezahlen.

Ja, selbstvertändlich ist ihr Hund willkommen in meinem Hotel. Und wenn ihr Hund für sie bürgt, sind auch sie hier willkommen.

 

  • Seite 1 von 2
  • 1
  • 2
  • >